> Sunlight T 670S Adventure Edition

Adventure auf Ford

03.05.2023
Text: Mathias Piontek | Bild: Hardy Mutschler

Sunlight bringt drei Teilintegrierte auf Ford Transit und bietet sie vorerst ausschließlich in der besser ausgestatteten Variante Adventure Edition an. Im aktuellen Profitest: der Sunlight T 670S Adventure Edition.

Schwarze Fahrerkabine, silberne Seitenwände am Aufbau, Rahmenfenster und schwarze Alufelgen sind einige der Merkmale, an denen ein Sondermodell Adventure Edition von Sunlight zu erkennen ist. Doch der neue T 670S Adventure Edition bietet eine weitere Besonderheit. Wie seine beiden ebenfalls neuen Schwestermodelle basiert der Teilintegrierte auf dem Ford Transit 2,0 l TDCi mit originalem Tiefrahmenchassis, 2,0-l-Turbodiesel mit 130 PS (96 kW), Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb.

Der Dreieinhalbtonner ist 6,99 Meter lang und damit kürzer als die beiden anderen Grundrisse, die auf jeweils 7,36 Meter kommen. Der Sunlight T 670S Adventure Edition kostet ab 67.899 Euro. Auf das Tiefrahmenchassis mit Hinterachse an Kunststoff-Längsblattfedern setzt der Hersteller eine Bodenplatte aus Holzsandwich. Die Seitenwände bestehen aus Sandwichplatten mit Alu-Außenseite. Dach und Wände fertigt das Capron-Werk, Geburtsstätte der Sunlight- und Carado-Reisemobile, aus Sandwich mit GfK-Außenseite. Isoliermaterial ist EPS.

Video

Infobox

Planen Sie in nächster Zeit ein Wohnmobil zu kaufen? Das Angebot an Wohnmobilen kann für Einsteiger anfangs verwirrend sein. Zu kompliziert scheint die Auswahl des richtigen Fahrzeugs, zu vielfältig die Möglichkeiten beim Wohnmobil kaufen?

Unsere XL-Anleitung zum Wohnmobil-Kauf gibt einen Überblick über die verschiedenen Wohnmobil-Typen, erklärt den Wohnmobil-Aufbau im Detail und beschäftigt sich mit der Frage, für wen mieten, kaufen oder sharen der richtige Ansatz ist und was dabei zu beachten ist.

Die Aufbautür verfügt über ein Fenster, die Dachhutze über ein Aufstellfenster. Der Grundriss des Sunlight T 670S Adventure Edition ist in der Basisausstattung auf zwei Urlauber ausgelegt. Die nächtigen dann in den beiden Einzelbetten über der zweitürigen Heckgarage. Die 200 und 192 Zentimeter langen Liegeflächen reichen auch den meisten Campern von größerer Statur gut aus. Die Betten lassen sich zur durchgehenden Liegefläche erweitern. Für 1.599 Euro ordert der Kunde ein manuelles Hubbett und macht den Teilintegrierten tauglich für vier Urlauber. Die Sitzbank der Halbdinette darunter ist ohnehin stets mit zwei Sicherheitsgurten ausgestattet. Der an der Seitenwand eingehängte Tisch ist erweiterbar. Die drehbaren Vordersitze lassen sich in Höhe und Sitzflächenneigung einstellen.

Zwischen Sitzgruppe und Schafzimmer platziert Sunlight das Bad auf der rechten Fahrzeugseite. Dadurch ist das Schlafzimmer von der Aufbautür aus nicht ganz einsehbar – für viele Kunden ein Plus an Privatsphäre. Im kompakten Bad ist die Dusche integriert. Zum Abbrausen schwenkt man das Waschbecken mit der Spiegelwand um 90 Grad bis vor die Drehtoilette von Thetford. Ein wasserabweisendes Plissee komplettiert die so entstehende Duschkabine. Das Wasser verlässt die Duschwanne mit wuchtiger Radkastenüberbauung durch zwei Abläufe. Klein geraten: die nur 25 mal 25 Zentimeter große Dachhaube im Bad.

Prunkstück im Sunlight T 670S Adventure Edition ist die Winkelküche gegenüber dem Bad: Eine Ablage über dem fahrerseitigen Kleiderschrank sowie eine weitere über dem separat an der Aufbautür aufgestellten Kühlschrank erweitern die Arbeitsfläche beträchtlich. Auch der Stauraum in Ober- und Unterschrank ist großzügig bemessen. Der zweiflammige Gasherd von Can zündet nun auch bei Sunlight elektrisch. Die Rundspüle ist auch für den Abwasch zwischendurch groß genug.

Vorbildlich: die unterhalb der Arbeitsfläche sehr gut erreichbar platzierten Gasabsperrhähne für den Gasherd, den trivalenten (230 V/12 V/Gas) 156-l-Absorberkühlschrank und für die in der Sitzbanktruhe installierte Gasheizung Truma Combi 6. Frischwasser bunkert der Sunlight in einem frostsicher untergebrachten 112-Liter-Frischwassertank. Der nicht isolierte 92-Liter-Abwassertank hängt unterm Wagenboden.

Infobox

Viele weitere Informationen zum Sunlight T 670S Adventure Edition sowie Mess- und Testergebnisse, etwa zum Fahrverhalten und zur Zuladekapazität, finden Sie im aktuellen Profitest der Juni-Ausgabe von Reisemobil International – demnächst im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem im Print-Abo, im Digital-Abo oder im Kombi-Abo.

Partnerangebote
Redaktion
Mathias Piontek
Mathias Piontek ist seit Juli 2006 im Team von Reisemobil International und für die Fahrzeugtests zuständig.
zum Profil
AKTUELLE AUSGABE
07/2024
Abo
abschließen,
Prämie
sichern!
Akuelle image