> Chausson 777 GA Titanium Ultimate

Mit allem Drum und Dran

05.09.2023
Text: Mathias Piontek | Bild: Hardy Mutschler

Chausson ist bekannt für seine üppig ausgestatteten Sondereditionen. Da macht auch der neue Chausson 777 GA Titanium Ultimate keine Ausnahme. Reisemobil International hat den französischen Teilintegrierten auf Ford Transit getestet.

Eine Face-to-Face-Sitzgruppe, Winkelküche, Raumbad und zwei Einzelbetten über der zweitürigen Heckgarage, dazu ein optionales elektrisches Hubbett. Dies alles bringt der Hersteller Chausson aus dem französischen Trigano-Konzern auf 7,19 Meter Gesamtlänge unter. Der Teilintegrierte mit einem Grundpreis von 75.990 Euro basiert auf dem Ford Transit mit 3,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse. Dies alleine ist in diesen Tagen noch nichts Ungewöhnliches. Aber dass unter der Motorhaube serienmäßig ein 170-PS-Turbodiesel (125 kW) arbeitet, der sein Drehmoment ebenso serienmäßig an eine Sechsgang-Wanderautomatik abgibt, ist etwas Besonderes. Auch eine Solaranlage auf dem Dach und die Markise an der Wand gehören beim Chausson 777 GA Titanium Ultimate zum Standard.

Doch der der Franzose bietet noch mehr: Dach, Wände und Boden entstehen aus GfK-Sandwich und die Isolierung besteht aus wasserabweisendem XPS. Rahmenfenster sind ebenso Serie wie die doppelte Verriegelung mit Zentralverriegelung sowie das Fenster in der Aufbautür. Zudem ist der der Aufbau sorgfältig verarbeitet. Innen lassen sich die die beiden 190 und 201 Zentimeter langen Betten zu einem Doppelbett erweitern. Eine Öffnung im senkrechten Aufstellbrett dieser Konstruktion erübrigt hier eine Einhängeleiter. Beide Holzlattenroste lassen sich von Gasdruckdämpfern unterstützt aufstellen, darunter kommen je ein Kleiderschrank und offene Fächer zum Vorschein. Das Raumbad übernimmt den Einrichtungsstil des übrigen Innenraums. Die beiden Acrylglastüren der separaten Dusche lassen sich einfach bedienen, sind aber recht labil. Die Drehtoilette montiert der Hersteller auf einen kleinen Sockel. Das Waschbecken ist ausreichend bemessen.

Die Küche glänzt mit großer, gut nutzbarer Arbeitsfläche, die sich mit einem Klappbrett über der fahrerseitigen Sitzbank zudem bündig erweitern lässt. Der trivalente (230 V712 V/Gas) Absorberkühlschrank fasst 142 Liter. Der Zweiflammkocher von Can zündet elektrisch. Nicht allzu üppig: der Stauraum in der Küche. Die geräumige Sitzgruppe formiert sich aus den dreh- und höhenverstellbaren Vordersitzen, dem mittig angeordneten Tisch mit dreh-, verschieb-, absenkbarer und hälftig umlegbarer Tischplatte sowie den zwei an den Seitenwänden einander gegenüber platzierten Sitzbänken, aus denen mit wenigen Handgriffen jeweils ein Klappsitz in Fahrtrichtung mit Kopfstütze und Dreipunkt-Sicherheitsgurt entsteht.

Zusammen mit dem optionalen elektrisch angetriebenen Hubbett mit vorbildlicher Kindersicherung, welches zwei Camper über eine Einhängeleiter entern, ist der Chausson 777 GA Titanium Ultimate bereit für vier Reisende. Diesbezüglich gab es auf dem Caravan Salon Düsseldorf Neuigkeiten bezüglich einer möglichen Auflastung des Ford-Chassis trotz Automatikgetriebe.

Infobox

Wie sich die Zuladeproblematik beim Chausson 777 GA Titanium Ultimate im Detail darstellt, welche Lösung es hierfür gibt, wie der Teilintegrierte mit 170 PS und Automatik fährt und wie er durch die Pylonen kommt – dies und vieles mehr erfahren Sie im Profitest der aktuellen Oktober-Ausgabe von Reisemobil International. Ab 7. September im Zeitschriften-Handel, ganz bequem im Abo oder als Digital-Abo.

Partnerangebote
Redaktion
Mathias Piontek
Mathias Piontek ist seit Juli 2006 im Team von Reisemobil International und für die Fahrzeugtests zuständig.
zum Profil
AKTUELLE AUSGABE
07/2024
Abo
abschließen,
Prämie
sichern!
Akuelle image