Wetzlar, Lahn-Dill-Kreis Tipp In den tiefen Gängen des Bergbaus

Eine Wanderung auf der Spuren des Bergbau beginnen Interessierte in der Altstadt von Wetzlar. Hier startet die Bergmannsroute, eine 26 Kilometer lange Themenwandertour. Sie führt an der Lahn entlang, über die Höhen der Hüggellandschaft bis nach Braunfels.

Vor Ort werden auch geführte Touren geboten, die Termine stehen fest. Ohne Tourguide erzählen Tafeln am Wegrand die Geschichte des Bergbaus. Bis weit ins 20. Jahrhundert wurde in Wetzlar noch Erz abgebaut, die Arbeit der Bergbauarbeiter sind heute kaum noch vorstellbar.

Eine weitere Attraktion ist das Besucherbergwerk Grube Fortuna. Es war früher eine Eisenerzgrube und ist heute eine Erlebniswelt. Es gibt ein Geoinformationszentrum, ein Bergbaumuseum und eine Ausstellung rund um Lokomotiven und Grubenbahnwagen.

Das Stollenmundloch ermöglicht ein Betreten in die Unter-Tage-Welt, wo Besucher 150 Meter in die Tiefe fahren. Es gibt Sonderführrungen nur mit Kopflampe, bei denen man durch nicht beleuchtete Grubenbereiche geführt wird und an manchen Stellen das glasklare Wasser aus Spalten im Erz fließen sieht.

Weitere Informationen/Foto: Wetzlar Tourismus-Information

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.