Sunlight Kastenwagen Premiere Im Blechkleid

Mit seiner brandneuen Serie Camper Van steigt das Tochterunternehmen Sunlight von Dethleffs mit gleich vier Grundrissen in den Markt der ausgebauten Kastenwagen ein.

Mit 5,41 Meter Außenlänge sehr kompakt ist das Modell 540 mit Querbett im Heck, auch von außen zugänglichem Kompressorkühlschrank in der Stirnseite des kompakten Küchenblocks, Bad gegenüber und Halbdinette im Bug. 

Die Grundrisse der 5,99 Meter langen Typen 600 und 601 ähneln dem des 540, doch fällt die Küche mit hochgesetztem Absorberkühlschrank neben dem Küchenblock größer aus, und auch der Kleiderschrank variiert. Hauptunterschied zwischen 600 und 601: das beim Zweitgenannten über dem Querbett platzierte zusätzliche Bett. Somit ist der 601 ein echter Vierschläfer.

Größter Camper Van im Bunde ist der 6,36 Meter lange 640 mit Längs-Einzelbetten im Heck und 3,5-Tonnen-Chassis. Die kleineren Brüder basieren auf dem 3,3-TonnenDucato, lassen sich aber auflasten. Basismotor ist der 115-PS-Turbodiesel.

Zwei Beispiele für gute Details: LED-Licht über beiden Enden des Querbetts und Fünf-Zonen-Kaltschaummatratzen auf Lattenrosten. Alle Modelle sind auch als Carado erhältlich. Preise stehen noch nicht fest. pio

Bild/Infos: Sunlight

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.