Feuerdesign Vesuvio Geprüftes Zubehör Wenig Rauch um viel Grill

Sommerzeit ist Grill-Zeit: Blöd nur, wenn sich der Platznachbar über die große Rauchwolke ärgert. Eine tolle Lösung bietet da Feuerdesign mit dem Vesuvio – einem Holzkohlegrill, der weitestgehend rauchfreies Grillen ermöglichen soll.

Der vulkanförmige Grill setzt sich aus einer hitzebeständigen Außenhaut, Fettauffangschale, Holzkohlebehälter und Grillrost zusammen. Der Clou: Ein dreistufiges Lüfter-Modul, dessen Akku über ein USB-Kabel aufgeladen wird, übernimmt das Anfeuern.

 

Bevor das Grillgut auf den Rost darf, füllt der Grillmeister den Korb mit etwa 200 Gramm Holzkohle und zündet die Brennpaste in der Anzündschale darunter an. Dann noch den Grillrost mit Klammern fixieren und den Lüfter einschalten – los geht’s mit dem Grillvergnügen. Ganz ohne Rauch geht das allerdings nicht: Beim Anzünden raucht der Grill schon einige Minuten lang. Im Vergleich zu handelsüblichen Holzkohle-Grills ist die Rauchentwicklung aber deutlich geringer.

Laut Feuerdesign soll der Vesuvio die Hitze gleichmäßig über den Rost verteilen – was ihm im Test nicht ganz gelungen ist. Bei höchster Lüfter-Drehzahl steigt die Temperatur zur Mitte hin deutlich an. Gleichmäßiger verteilt sich die Wärme bei niedrigerer Luftzufuhr.

Wenige Handgriffe demontieren nach dem Abkühlen den Grill, Rost und Auffangschale wandern in die Spülmaschine. Praktisch: Einmal sauber, verschwindet Vesuvio nach dem Essen in der mitgelieferten Tragetasche. Der Grill ist über www.frankana.de für 129 Euro erhältlich.

Test-Fazit: Schnell entzündet, leicht zu reinigen und gut im Verbrauch: Der Vesuvio ist eine praktische Lösung für Holzkohlegrill-Fans, die die sonst üblichen Rauchwolken vermeiden wollen. 

Tel.: 0041(0)71/4667540

feuerdesign-tischgrill.eu

Fotos: Katharina Wolter

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

2 Kommentare zu “Wenig Rauch um viel Grill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.