Reisemobil-Profitest

Jeden Monat muss sich in REISEMOBIL INTERNATIONAL ein Fahrzeug dem Profitest stellen - der intensivsten und ausführlichsten Prüfung eines Reisemobils, die es in deutschsprachigen Zeitschriften gibt.

Das bedeutet: Ein Team von sechs Testern - jeder Experte in seinem Metier - untersucht Innenleben, Funktionsnutzen und Praxistauglichkeit des Reisemobils auf Herz und Nieren. Alle Erkenntnisse und Messwerte der sechs Profis werden dann im Heft übersichtlich und leicht verständlich aufbereitet - auf zehn Seiten. Und dazu macht eine einzigartige 3D-Illustration das jeweilige Reisemobil transparent.

Durchsuchen Sie unsere Test-Datenbank nach Herstellern:

, Adria, Alpha, Beisl, Bimobil, Burow, Bürstner, Carado, Carthago, Challenger, Chausson, CI, Concorde, Cristall, CS Reisemobile, Dehler, Dethleffs, Eifelland, Esterel, Eura Mobil, Fendt, Ferber, FFB, Forster, Frankia, Hehn, Hobby, Hymer, Karmann, Knaus, La Strada, Laika, LMC, Malibu, Mobilvetta, Morelo, Niesmann + Bischoff, Phoenix, Pilote, Pössl, Rapido, Rotec, Seitz, Sun Living, Sunlight, T.E.C., VW, Weinsberg, Winnebago, Wochner

Ausgabe 04 / 2017

Heft als E-Paper kaufen, für 3,90 €

Ihr Warenkorb
Derzeit sind keine Artikel oder Hefte in Ihrem Warenkorb.
Bitte Artikel im Warenkorb anklicken um sie zu entfernen.

Suche

Artikel suchen Zurücksetzen

Test & Technik

Profitest Malibu T 440 QB
Mit der Marke Malibu nimmt Carthago preisbewusste Kunden mit Qualitätsbewusstsein ins Visier und bringt mit dem Malibu T 440 QB zudem einen interessanten Grundriss. Stärken und Schwächen des Teilintegrierten deckt der Profitest auf.
Ausgabe 04/2017
Profitest Niesmann + Bischoff Smove 6.9 Q
Luxus im Reisemobil muss keine Frage der Größe sein. Das zeigt Niesmann+Bischoff mit seinem neuen Smove 6.9 Q. Bei dem Teilintegrierten finden sich teilweise sogar Merkmale eines Liners.
Ausgabe 03/2017
Profitest Pössl Summit 640
Wer an Kastenwagen denkt, denkt an Pössl. Dem Hersteller eilt der Ruf voraus, günstige, gut gemachte Mobile zu bauen. Gilt das auch für den Summit 640?
Ausgabe 02/2017
Profitest Forster T 637 HB
Mit dem 6,37 Meter langen und knapp 45.000 Euro teuren T 637 HB tritt die Marke Forster den Billigimporten aus Südeuropa und der heimischen Konkurrenz im Einsteigerbereich entgegen.
Ausgabe 01/2017
Profitest Laika Ecovip 709
Der Ecovip ist die günstigste Möglichkeit, einen integrierten Laika zu fahren. Spardose auf Rädern oder durchdachtes Mobil? Diese Frage soll der Test des Laika Ecovip 709 beantworten.
Ausgabe 12/2016
Profitest Hymer B 534 DL
Paare schätzen das Duomobil. Ist es Hymer gelungen, beim Übertragen des Grundrisses aus der B-Klasse in den „sportlicheren“ B-DL (DynamicLine) dessen positive Eigenschaften zu erhalten?
Ausgabe 11/2016
Profitest Dethleffs Globebus T6 GT
Dethleffs hat den Globebus von Grund auf überarbeitet. Welche Eigenschaften der Teilintegrierte nun mitbringt, klärt der Profitest anhand des Modells T6 GT.
Ausgabe 10/2016
Profitest Bürstner Lyseo T 690 G
Bürstner erweitert seine Modellpalette um die Baureihe Lyseo mit stufenfreiem Funktions-Doppelboden. Ob der Neue gut in die Bürstner-Familie passt, zeigt der Lyseo T 690 G mit kompaktem Bad und Einzelbetten.
Ausgabe 09/2016
Profitest Knaus Sky TI 700 MEG
Knaus hat seine Einsteigerbaureihe Sky TI gründlich erneuert und dabei weit mehr als nur Kosmetik betrieben. Herausgekommen ist ein schmucker Teilintegrierter. Hat sich der Aufwand auch sonst gelohnt?
Ausgabe 08/2016
Profitest Eura Mobil Integra Line 695 QB
Oft entscheidet das Bett über den Grundriss eines Reisemobils. Das Queensbett im Eura Mobil Integra Line 695 QB ist längs verschiebbar und optional in der Höhe variabel, so dass der Integrierte mit viel Laderaum und geringer Außenlänge glänzen kann.
Ausgabe 07/2016
Profitest Adria Compact Plus SLS
Slide-Outs sind fast ausnahmslos in der luxuriösen Liner-Klasse zu finden. Doch jetzt hat Adria mit seinem brandneuen SLS erstmals ein Reisemobil seiner Baureihe Compact mit einem Heckauszug ausgestattet. Ob‘s wohl funktioniert?
Ausgabe 06/2016
Profitest LMC Cruiser Comfort-Line T 683
Mit dem Cruiser Comfort-Line T 683 kreiert LMC ein üppig ausgestattetes Aktionsmodell. Einfach einsteigen und losfahren?
Ausgabe 05/2016
Profitest Bürstner Brevio t 641
Mit riesiger Hecktür nimmt der Bürstner Brevio junge und jung gebliebene sportliche Camper ins Visier – und konkurriert so mit dem Kastenwagen. Was kann der Brevio besser?
Ausgabe 04/2016
Profitest Dethleffs 4-Travel T 6966-4
Längs statt quer: Der neue Dethleffs 4-Travel offeriert ein elektrisch betriebenes Hubbett, das dank seiner um 90 Grad gedrehten Position neue Möglichkeiten beim Grundriss bietet.
Ausgabe 03/2016
Profitest Concorde Cruiser Daily 890 RRL
Der neue Cruiser Daily 890 RRL ist ein Alkovenmobil. Das ist richtig, wird dem Concorde mit Nase allein aber nicht voll gerecht.
Ausgabe 02/2016
Profitest Malibu I 440
Carthagos Tochtermarke Malibu führt jetzt auch Integrierte im Programm. Wird die günstigere Alternative dem hohen Qualitätsanspruch der Mutter gerecht?
Ausgabe 01/2016
Profitest Hymer Van 314
Mit dem 5,45 Meter kurzen Van 314 reagiert Hymer auf die wachsende Nachfrage nach ultrakompakten Teilintegrierten. Was kann der Kunde von dem Knirps erwarten?
Ausgabe 12/2015
Profitest Bürstner
Wo Bürstner draufsteht, muss nicht unbedingt Bürstner drin sein. Die neue Baureihe Aviano rollt bei der Konzernschwester LMC vom Band. Eine gute Idee?
Ausgabe 11/2015
Profitest
Carthago überarbeitet sein Leichtgewicht, den C-Tourer. Hat der optimierte Integrierte das Zeug zum Klassenprimus?
Ausgabe 10/2015
Profitest Dethleffs Esprit T 7150-2 DBT
Dethleffs hat seinen Esprit komplett überarbeitet. Die Modelle fahrenmit neuem Doppelboden vor. Was der Esprit Modelljahr 2016 sonst noch kann, zeigt der Profitest.
Ausgabe 09/2015
Profitest Weinsberg
Gut und günstig: Hält der Cara Loft 600 MF, was Hersteller Weinsberg verspricht?
Ausgabe 08/2015
Profitest Adria Sonic Plus I 700 SL
Vornehme Reisemobile kommen nicht zwangsläufig aus Deutschland. Der Adria Sonic Plus I 700 SL rollt gut ausgestattet über die Alpen zu uns.
Ausgabe 07/2015
Profitest
Mit dem ML-I realisiert Hymer einen schmalen Integrierten auf Mercedes-Benz-Sprinter – und das in der umkämpften 3,5-Tonnen-Klasse. Keine leichte Aufgabe.
Ausgabe 06/2015
Profitest Frankia T 72 FD-L
Frankia setzt in seinem Teilintegrierten T 72 FD-L Balsaholz ein, um das Gewicht des Fahrzeugs auf Al-Ko-Tiefrahmenchassis deutlich zu reduzieren. Welche Vor- und Nachteile bringt diese nächste Stufe des Leichtbaus? Der Profitest gibt Antwort.
Ausgabe 05/2015
Proftest Hobby Optima T65 GE
Hobby verpackt den neuen Optima in eine formschöne Karosserie mit GfK-Sandwichdach und -boden. Welche Stärken der elegante Teilintegrierte sonst noch besitzt, klärt der Profitest am knapp 50.000 Euro teuren Optima T 65 GE.
Ausgabe 04/2015
Profitest Eura Mobil Profila One
Mit der Baureihe Profila One nimmt Eura Mobil Kunden ins Visier, die den hochwertigen Aufbau des Herstellers schätzen, jedoch keinen Wert auf einen Doppelboden legen. Ob das Konzept aufgeht, soll der 690 EB zeigen.
Ausgabe 03/2015
Profitest Hymer
Mit dem 7,79 Meter langen und knapp 67.000 Euro teuren Tramp T 704 SL tritt Hymer im Profitest an. Wie schlägt sich der elegante Teilintegrierte auf Fiat Ducato mit Al-Ko-Tiefrahmenchassis?
Ausgabe 02/2015
Profitest
Mit dem neuen CaraCompact 600 MEG stellt Weinsberg einen modernen Teilintegrierten auf die Räder. Wie schlägt er sich im Profitest?
Ausgabe 01/2015
Profitest Carthago
Carthago speckt den bewährten C-Tourer ab und verbilligt damit den Einstieg in die hauseigene Königsklasse. Was hat der Kunde in puncto Qualität und Ausstattung vom neuen C-Tourer Sport zu erwarten?
Ausgabe 12/2014
Profitest Dethleffs Advantage
Der Dethleffs Advantage T 7051 DBM mit Queensbett im Heck gefällt mit hellem, weitläufigem Innenraum. Die wahre Neuerung liegt aber im Verborgenen: Fortan rollt die Baureihe mit holzfreiem Aufbau zum Kunden.
Ausgabe 11/2014
Profitest Bürstner Nexxo time
Nexxo time heißt Bürstners neue Modellreihe. Rund 4.500 Euro günstiger als das Erfolgsmodell Nexxo, soll sie im hart umkämpften Segment günstiger Teilintegrierter punkten. Ob das klappt, zeigt der Profitest.
Ausgabe 10/2014
Profitest Knaus Sun Ti
Knaus legt seinen Sun TI neu auf und verspricht viele Verbesserungen. Wie gut ist der neue, knapp 60.000 Euro teure Teilintegrierte jetzt wirklich?
Ausgabe 09/2014
Profitest Carthago Chic C-Line I 4.9
Der Chic von Carthago feiert Jubiläum. Seit zehn Jahren mischt der Integrierte in der Liga anspruchsvoller Reisemobile mit. Jetzt verpasst der Hersteller seinem Bestseller eine neue, markante Optik. Wie es um die übrigen Qualitäten bestellt ist, zeigt der Profitest.
Ausgabe 08/2014
Profitest La Strada Nova M
Der La Strada Nova M verspricht dank Monocoque-Aufbau und neuem Mercedes-Sprinter-Chassis leises, komfortables Reisen. Ob er diesen Erwartungen gerecht wird, zeigt der Profitest.
Ausgabe 07/2014
Profitest Laika Ecovip 409
Laika gilt als italienische Vorzeigemarke in Sachen Qualität. Kann der 7,49 Meter lange und ab 56.490 Euro teure Ecovip 409 in der gehobenen Mittelklasse überzeugen?
Ausgabe 06/2014
Profitest Frankia I 680 GD
Mit zwei Einzelbetten im Heck ist der Frankia I 680 GD ideal für zwei Reisende, die Wert auf anspruchsvolles Mobiliar und einen hochwertigen Aufbau legen.
Ausgabe 05/2014
Profitest Adria Coral Plus S 670 SL
Adria hat den erfolgreichen Coral vollständig überarbeitet – innen wie außen. Überzeugt das neue Konzept des teilintegrierten Zwei-Personen-Mobils?
Ausgabe 04/2014
Profitest LMC Breezer Van 646 G
Seit Jahren rühmt sich LMC, Spezialist für Leichtbau zu sein. Der Profitest zeigt, ob der Breezer Van 646 G einfach nur leicht ist oder ob er auch mit weiteren Qualitäten punktet.
Ausgabe 03/2014
Profitest Eura Mobil Profila RS
Als Multitalent preist Eura Mobil den jüngst vorgestellten Profila RS. Ob er die Ansprüche auch wirklich erfüllt, zeigt der Profitest.
Ausgabe 02/2014
Profitest Forster T699VB
Forster, die neue preisgünstige Sub-Marke von Eura Mobil, stattet den schnittigen Teilintegrierten T 699 VB mit Stockbetten aus – eigentlich typisch für familientaugliche Alkoven-Mobile. Setzt er sich damit vom Wettbewerb im hart umkämpften Einsteigersegment ab?
Ausgabe 01/2014
Profitest Rapido 840F
Eine Küche als Raumteiler zum Schlafzimmer mit Queensbett – das macht den neuen Integrierten Rapido 840F unverwechselbar. Geht das Konzept auf?
Ausgabe 12/2013
Profitest Bürstner Viseo i 700
Schlanke Linie: Der Integrierte Viseo aus dem Hause Bürstner ist nur noch 2,20 Meter breit und liegt damit voll im Trend.
Ausgabe 11/2013
Profitest Hymer Exsis T
Hymer bringt den Exsis auch als Teilintegrierten auf den Markt. Taugt er wie der Integrierte ebenfalls zum Bestseller?
Ausgabe 09/2013
Profitest Hobby Premium Van 65 HGE
Der Premium Van 65 HGE ist ein Hingucker. Im Test präsentiert sich der Teilintegrierte von Hobby smart und elegant. Doch kann er auch mehr als schön?
Ausgabe 07/2013
Profitest Sun Living Lido A 49 DP
Ein Alkoven, sechs Schlafplätze, günstiger Preis und dazu die guten Gene von Adria: Überzeugt das Einsteiger-Reisemobil Sun Living Lido A 49 DP im Profitest?
Ausgabe 06/2013
Profitest Weinsberg TI 650 MEG
Schnörkellos und geradeaus: Der TI 650 MEG lockt mit günstigem Preis und funktionaler Einrichtung. Überzeugt der Weinsberg konzeptionell und qualitativ?
Ausgabe 05/2013
Profitest Carthago C-Tourer I 138
Den neuen C-Tourer I 138 bewirbt Carthago als Super-Leichtgewicht mit ansehnlicher Ausstattung. Das klingt interessant - aber was steckt wirklich dahinter?
Ausgabe 04/2013
Profitest Frankia T 640 FF2
Der FF2 überrascht mit eigenwilliger Raumaufteilung und innovativen Lösungen. Kann der außergewöhnliche Teilintegrierte überzeugen?
Ausgabe 03/2013

Test & Service

Profitest Morelo Palace
Für 240.000 Euro kaufen manche Menschen eine Immobilie – und andere einen Liner. Wie gut ist der Gegenwert beim Morelo Palace?
Ausgabe 02/2013
Profitest Hobby Premium Drive 70 GE
Hobbys neue Optik erregt Aufsehen. Oft leidet bei solch ungewöhnlichen Mobilen die Funktion unter dem extravaganten Design. Auch beim Premium Drive 70 GE?
Ausgabe 01/2013
Profitest Eura Mobil Terrestra T690 HB
Der Terrestra ist ein Bestseller im Programm von Eura Mobil. Für 2013 gibt es jede Menge neue Details – und erstmals ein Querbett mit Treppe. Was kann der Teilintegrierte namens 690 HB?
Ausgabe 12/2012
Profitest Bürstner Brevio T 600
Wendig und kompakt: Der Brevio macht dem Kastenwagen Konkurrenz.Wie schlägt sich der Teilintegrierte im Camping- und Alltagsbetrieb?
Ausgabe 11/2012
Profitest Carthago Chic e-line I 50 Yachting
Carthago hat seine Baureihe Chic e-line grundlegend überarbeitet. Bereits im Profitest: der nagelneue e-line I 50 Yachting.
Ausgabe 10/2012
Profitest Hymer Tramp CL
Kaum von Band gelaufen, stellt sich der neue Hymer Tramp T 614 CL dem Profitest. Erfüllt das Hymer-Versprechen, besonders leicht und trotzdem solide gebaut zu sein?
Ausgabe 09/2012
Profitest Chausson 79 EB Titanium
Chausson verspricht dem Kunden eines neuen Welcome 79 EB Titanium viele Annehmlichkeiten. Was kann der Teilintegrierte aus Frankreich wirklich?
Ausgabe 08/2012
Profitest La Strada Avanti C
Der La Strada Avanti C ist begehrt und deshalb lange Lieferfristen. Ob es sich lohnt, auf den Edel-Kasten zu warten, zeigt der Profitest.
Ausgabe 07/2012
Profitest Dethleffs Esprit T 7150 EB
Dethleffs spendiert seinen Teilintegrierten der Esprit-Baureihe ein völlig neues Gesicht – das Fahrerhaus wird damit unverwechselbar. Ob zur hübschen Front auch die inneren Werte passen, zeigt der Profitest.
Ausgabe 06/2012
Profitest Eura Mobil Profila T 590 FB
Eura Mobil rückt mit dem nur 5,99 Meter langen Stadtflitzer Profila T 590 FB der Van-Klasse auf die Pelle.
Ausgabe 05/2012
Profitest Adria Super Sonic I 701 SL
Mit dem Super Sonic erweitert Adria sein Angebot an Integrierten. Wie sich das neue Spitzenmodell aus Slowenien bewährt, zeigt der Profitest.
Ausgabe 04/2012
Profitest Bürstner Aviano i 709
Bürstner wertet den Aviano mit der Front des höher-klassig angesiedelten Elegance auf. Womit das Mobil aus Kehl außerdem punktet, klärt der Profitest.
Ausgabe 03/2012
Profitest Hobby Siesta
Hobbys neue Teilintegriertenserie Siesta erweist sich als voller Erfolg. Aber ist der 45.500 Euro teure Einsteiger tatsächlich so gut?
Ausgabe 02/2012
Profitest Hymer Exsis-i 674
Der Exsis-i ist breiter geworden, zur B-Klasse fehlen aber noch immer 13 Zentimeter. In welcher Kategorie er sich einreiht, zeigt der Profitest.
Ausgabe 01/2012
Profitest Carthago C-Tourer T
Er ist der günstigste Carthago überhaupt und hat Erbanlagen aus der Oberklasse. Prägen sie den C-Tourer T maßgebend?
Ausgabe 12/2011
Profitest Knaus Sky TI
Die Knaus-Schwalben setzen mit dem Sky TI zum Höhenflug an. Holt sie der Profitest auf den Boden der Tatsachen zurück?
Ausgabe 11/2011
Profitest Concorde Carver
Profitest des Concorde Carver 820 L. Das 2012er-Modell hat einen neuen Grundriss mit Einzelbetten und Raumbad und modernisiertes Mobiliar. Ist er eine Alternative zum deutlich teureren Charisma?
Ausgabe 10/2011
Profitest: Dethlefffs Globe S
Dethleffs setzt zur Saison 2012 noch eine Stufe tiefer an und präsentiert die Günstig-Baureihe Globe S. Wir haben uns eines der allerersten Serinfahrzeuge, den teilintegrierten T XX mit französischem Bett, gegriffen und ihn unseren Profis gezeigt.
Ausgabe 09/2011
Profitest Rapido 691 FF Style Edition
Im neuen Teilintegrierten 691 FF Style Edition kombiniert Rapido Hubbett und Queensbett. Überzeugt der Franzose mit dem seltenen Grundriss?
Ausgabe 08/2011
Profitest Hymer B-Starline
Der Hymer B-Starline muss sich im harten Profitest beweisen. Was kann das Reisemobil mit dem berühmten Namen, wenn man es auf ein Mercedes Benz Sprinter Fahrwerk stellt?
Ausgabe 06/2011
Profitest: Laika Kreos 5010
Dass sich Schönheit und Qualität unter einem Dach oder – besser gesagt – unter einem Hubbett vereinen lassen, beweist der neue Laika Kreos im Profitest.
Ausgabe 05/2011
Profitest: Adria Matrix
In der Gunst der Kunden steht Adria schon ziemlich oben. Aber hat der Matrix das Zeug dazu, potenzielle Alkovenkäufer und Fremdmarken-Interessenten von seinem Hubbett-Konzept zu überzeugen? Profitest des familientauglichen Sechsschläfers.
Ausgabe 04/2011
Profitest: Hobby Toskana Exclusive D 690
160-PS-Motor, Automatik und Vollluftfederung machen aus dem Hobby D 690 ein schickes aber auch teures Reisemobil. Dass es um den Gegenwert des Teilintegrierten mit Hubbett gut bestellt ist, beweist der knallharte Profitest.
Ausgabe 03/2011
Profitest: Eura Mobil Integra Style
Der Style ist der kleine Bruder des teureren Integra. Wie es um den Gegenwert fürs Geld bestellt ist, zeigt der Queensbett-Style namens 710 QB im Profitest.
Ausgabe 02/2011
Profitest: Challenger Prium XL
Beim Challenger Prium XL ist irgendwie alles anders: Küche und Sitzbank in der Wagenmitte, Schrankwand und Riesenbad im Heck, dazu ein Hubbett und ein Fahrradträger mit elektrischem Einzug. Neugierig, wie der ungewöhnliche Franzose den Profitest meistert?
Ausgabe 01/2011
Profitest: Dethleffs Esprit I
Dethleffs hat den die Baureihe Esprit für 2011 um mehr als 15.000 Euro günstiger gemacht. Ob sie trotzdem dem gehobenen Anspruch an ein Mittelklasse-Reisemobil gerecht wird, muss der integrierte I 7150 mit Queensbett im Profitest zeigen.
Ausgabe 12/2010
Profitest: LMC Explorer I
Wenn es um Leichtbau geht, legt sich LMC schwer ins Zeug. Wir haben den neuen Integrierten LMC Explorer unter die Lupe genommen und natürlich zum Wiegen geschickt. Ob der Sieben-Meter-Kreuzer als 3,5-Tonner funktioniert und wie es um die Qualität bestellt ist? Profitest im November-Heft.
Ausgabe 11/2010
Profitest: Knaus Sky Wave
Jetzt auch aus Jandelsbrunn: Der Sky Wave ist Knaus' erster Teilintegrietrer mit Hubbett. Das späte Erscheinungsdatum lässt hoffen, dass Knaus aus den Fehlern anderer gelernt und ein rundum gelungenes Erstlingswerk präsentiert. Wir sagen Ihnen, ob es geklappt hat.
Ausgabe 10/2010
Profitest: Bürstner Ixeo Time
Wer spart nicht gerne 6.000 Euro? Hat sich auch Bürstner gedacht und dem Ixeo den Ixeo Time zur Seite gestellt. Wir haben uns gefragt, wie der Preis zu Stande kommt und uns mit den Test-Profis im und unter dem Hubbett auf die Suche gemacht.
Ausgabe 09/2010
Profitest: Eura Mobil Terrestra
Nicht nur das Möbeldesign ist neu, auch den Grundriss des Terrestra T 650 EB gibt es im Modelljahr 2011 zum ersten Mal. Die Test-Profis analysiere, wie es um die Qualität des Einzelbetten-Teilintegrierten aus Rheinhessen bestellt ist.
Ausgabe 08/2010
Profitest: Carthago Chic High-LIne
Der High-Line ist eine Mischung aus der Möbeln und Karosserie des Carthago-Mittelklässlers Chic und der Technik-Konzeption derLiner aus selbem Hause. Ob diese Mischung passt? Die sechs Profis und Redakteur Heiko Paul verraten es.
Ausgabe 07/2010
Profitest: TEC Rotec Lift
Spät kam er, doch er kam zur rechten Zeit. Der brandneue Hubbett-TI von TEC stellt sich den Test-Profis. Welche Noten sie dem Newcomer geben, lesen Sie in der Juni-Ausgabe.
Ausgabe 06/2010
Profitest: Sunlight T 63
Er ist der Bestseller im Modellprogramm von Dethlfeffs-Tochter Sunlight. Wir haben den günstigen Teilintegirteren mit französischem Bett den Profis vorgeführt. Lesen Sie auf zehn Seiten, was die dazu sagen.
Ausgabe 05/2010
Profitest: Phoenix A 8300 G
Beim ab 129.000 Euro A 8300 G macht Kleinserien-Hersteller Phoenix vieles perfekt und damit beinahe alles richtig. Kein Wunder, dass der Großalkoven das beste Profitest-Ergebnis aller Zeiten einfährt.
Ausgabe 04/2010
Profitest: Niesmann+Bischoff Arto 64 GL
Er ist der kleine, günstige Bruder des Flair – und trotzdem schwingt beim Namen Niesmann+Bischoff stets der Luxus mit. Ob der Arto mit dem pfiffigen Schwenk-WC den Ansprüchen seines Famliennamens und dem Urteil der Profis gerecht wird?
Ausgabe 03/2010
Profitest: Dethleffs Esprit T 7010
Alle reden von Teilintegrierten mit Hubbett. Aber es gibt noch andere Nischen. Zum Beispiel Teilintegrierte mit riesigem Bad im Heck. So wie der Dethleffs Esprit T 7010. Ist er so gut, dass ihn andere bald kopieren? Profitest.
Ausgabe 02/2010
Profitest Hymer Tramp 654 2x2
Den Profitest durchläuft diesmal der nagelneue Hymer Tramp 654 2x2, ein Teilintegrierter mit Hubbett – und besonders ausgefeiltem Konzept. Ist er besser als vergleichbare Mobile?
Ausgabe 01/2010
Profitest: LMC Liberty Explorer
Einer der größten und teuersten LMC-Integrierten stellt sich dem Urteil der Profis. Was bietet der I 720 G außer einer großen Portion serienmäßiger Ausstattung?
Ausgabe 12/2009
Profitest: Bürstner Elegance
Da haben sich die Designer aber ins Zeug gelegt! Klar, dass die Profis dann ganz genau hinschauen. Denn wer will schon einen Schönling, der nicht hält, was er verspricht? Eben. Lesen Sie selbts, wie es um die inneren Werte des Bürstner-Topp-Modells bestellt ist.
Ausgabe 11/2009
Profitest: Adria Coral 670 SP
Einer von vielen? Oder einzigartig? Lesen Sie, wie die Profis über den Adria Coral 670 SP urteilen.
Ausgabe 10/2009
Profitest: Concorde Credo
Die Begriffe Concorde und leicht schienen bisher nicht zusammen zu passen. Jetzt machen die Franken ernst. Wie viel Luxus bleibt nach der Diät des Credo übrig?
Ausgabe 09/2009
Profitest: Knaus Sport Liner
Knaus ist wieder "on the road". Als erstes Auto nach dem Wiederanlauf der Montagebänder stellt sich der moderne Mittelklasse-Intergrierte dem kritischen Urteil von Redakteuren und Profitestern. Man darf also gespannt sein!
Ausgabe 08/2009
Profitest: Toskana Exclusive
Toskana Exclusive – ein Hobby par excellence. Was steckt hinter der hübschen Fassade?
Ausgabe 07/2009
Profitest: Hymer Car 322
Erst spät hat Hymer auf den Kastenwagenboom reagiert. Hat sich das Warten gelohnt? Der Hymer Car im Profitest.
Ausgabe 06/2009
Profitest: Frankia I 6800
Mit seinem variablen Innenraum und den vielen Außenklappen bleibt die Holiday Class I 6800 der Frankia-Tradition treu. Ob das Raumkonzept in der Praxis und der Endabrechnung Pluspunkte bringt, stellt sich beim Profitest heraus.
Ausgabe 05/2009
Profitest: Eura Mobil Profila 580 LS
Der kleinste Alkoven von Eura Mobil vereint scheinbar Unvereinbares: Viel Wohnraum und riesige Betten trotz sechs Metern Kürze, volle Winter- und Hagelfestigkeit trotz günstigem Preis. Der Profitest sucht nach den Geheimnissen dieses Rezepts.
Ausgabe 04/2009
Profitest: Bürstner Prismo
Der neue Prismo von Bürstner sticht nicht nur wegen seines Hinterradantriebs aus der Masse der Teilintegrierten heraus. Der Profitest deckt alle Stärken und Schwächen des zugstarken Zweipersonen-Mobils auf.
Ausgabe 03/2009
Profitest: Carthago Chic C-Line
Ein ausgewachsener Integrierter als 3,5-Tonner? "Geht", sagt Carthago. "Mal sehen", denkt Reisemobil International und fühlt dem Leichtbau-Liner auf den Zahn. Nicht nur auf der Waage.
Ausgabe 02/2009
Profitest: Hymer B-SL 654
Ein Klassiker gibt sich die Ehre. Trotzdem übt sich der Profitest nicht in Zurückhaltung. Die ganze Wahrheit über den neu eingerichteten Bestseller von Hymer.
Ausgabe 01/2009
Profitest: TEC Rotec 732 TI
Mit getrennten Badbereichen und Einzelbetten hebt sich der TEC Rotec 732 TI von der Masse ab. Ob ihm das auch qualitativ gelingt, erkennen die Profis von REISEMOBIL INTERNATIONAL.
Ausgabe 12/2008
Familienglück
Na, wer sagts denn: Für 40.000 Euro gibt es bei Carado tatsächlich ein flammneues Familien-Reisemobil "Made in Germany". Der Profitest deckt Stärken und Schwächen des Alkoven auf Basis des Ford Transit auf.
Ausgabe 11/2008
Jetzt kommt`s dicke
Der Name ist Programm. Denn am Dethleffs Globetrotter ist alles XXL: Ausmaße, Zuladung, Platz und Preis. Ob der Gegenwert stimmt, verrät der Profitest.
Ausgabe 10/2008
Profitest: Hymer Camp 534
Hymer wertet seine Alkovenmobil-Mittelklasse auf. Reisemobil International konnte den brandneuen Camp 534, ein Familienmodell, bereits jetzt testen.
Ausgabe 09/2008
Auf der Welle des Erfolgs
Frischer Wind oder laues Lüftchen? LMC startet mit dem Van Liberty Breezer in die Saison 2009.
Ausgabe 08/2008
Profitest
Sunlight wirbt mit günstigen Preisen und deutschem Qualitätsstandard. Fährt die Discount-Marke auf der Sonnenseite der Straße oder versprechen die Werbestrategen zu viel?
Ausgabe 07/2008
Profitest: Eura Mobil Contura
Eura Mobil positioniert sich mit dem neuen Contura ganz oben in der Teilintegriertenklasse. Im Profitest musste der Neue seine wahre Klasse demonstrieren.
Ausgabe 06/2008
Profitest: Bürstner Quadro
Bürstner stattet seinen neuen Teilintegrierten mit einem in dieser Klasse ungewöhnlichen Hubbett aus und macht ihn damit zum Vierschläfer. Doch bietet der Quadro tatsächlich genug Platz und Komfort für vier Personen? Der knallharte Profitest klärt auf.
Ausgabe 05/2008
Profitest: Concorde Credo T 745 L
Ein Concorde unter 100.000 Euro? Das war einmal. Und ist morgen – der Credo soll frühere Kunden zurückgewinnen helfen. Im Profitest zeigt der Neue als Teilintegrierter T 745 L seine Qualitäten
Ausgabe 04/2008
Profitest: LMC LIberty Finish VI 690 C
Zwischen konservativ und modern: Hinter der edlen Erscheinung des Liberty Finish 690 G verbergen sich Widersprüche. Reisemobil International diskutiert sie aus.
Ausgabe 03/2008
Profitest: Karmann Ontario
Im Ontario 600 feiert die Rundsitzgruppe ein Comeback. Was das Kompaktmobil sonst noch zu bieten hat, zeigt der Profitest.
Ausgabe 02/2008
Profitest: Hymer Tramp CL
Die CL-Baureihen stehen bei Hymer für die günstigeren Varianten eines Modells. Das gilt auch für den Teilintegrierten Tramp CL, den kleinen Bruder des luxuriösen SL. Müssen für das günstigere Modell Abstriche bei der Qualität gemacht werden? Reisemobil International klärt diese Frage im Profitest.
Ausgabe 01/2008
Profitest: Frankia A-740 Comfort Class
Der Frankia A 740 BD ist dank Tandemachse auf hohe Zuladung ausgelegt. Was das Alkovenmobil sonst noch kann, zeigte es im Profitest von Reisemobil International.
Ausgabe 12/2007
Profitest: Adria Vision
Adrias erster Integrierter: Der Vision 707 G aus dem jungen EU-Land Slowenien hält auf Anhieb mit seinen etablierten Konkurrenten Schritt. Das beweist er im Profitest von Reisemobil International.
Ausgabe 11/2007
Profitest: TEC Freetec XS 564 G
TEC setzt mit dem Freetec XS 564 auf überschaubare Maße, einen günstigen Preis und einen familiengerechten Grundriss. Aber geht das Konztept des Familienmobils auf? Der Profitest schafft Klarheit.
Ausgabe 10/2007
Profitest: Dethleffs Esprit H
An den Ergebnissen einer eigenen Best-Ager-Studie orientiert, gelingen Dethleffs im Esprit H 6870 etliche schöne Details. Gleichzeitig lässt das in puncto Ausstattung und Platz sehr üppige Konzept aber auch Raum für Verbesserungen.
Ausgabe 09/2007
Profitest: Knaus S-Liner
Mit dem S-LIner hat Knaus dem Integriertenmarkt ein neues Konzept geschenkt, das in Sachen Design Standards setzt. Wie gut die Funktion des attraktiven Integierten ist, musste er im Profitest beweisen, dem härtesten Check der Branche.
Ausgabe 08/2007
Profitest: CS Luxor
Tausende Pakete reisen im Mercedes Sprinter schnell und sicher durch Eurpa. Das Talent des langen Transportes nutzt CS für seinen Luxor, das Schnellboot unter den Landyachten.
Ausgabe 07/2007
Profitest: Knaus Van TI
Der Alleskönner: Der Knaus Van TI auf Basis des Fiat Ducato will ein Allrounder sein, mit Van- und Reisemobil-Qualitäten.
Ausgabe 06/2007
Profitest: Hymer Exsis-i
Der Exsis-i beerbt den glücklosen Exsis. Trotz der Rückkehr zu alten Tugenden regt auch der Neue auf Ford Transit zur Diskussion an.
Ausgabe 05/2007
Profitest: Carthago Opus II
Große Integrierte auf Mercedes Sprinter machen sich derzeit rar. Carthago setzt mit dem neuen Opus voll auf diese Basis. Im härtesten Test der Branche musste der Renovierte zeigen, ob er seine fast 150.000 Euro auch wirklich wert ist.
Ausgabe 04/2007
Profitest: Eura Mobil Terrestra
Eura Mobil geht mit dem edlen Terrestra neue Wege. Reisemobil International konnte den extravaganten Alkoven als erste Redaktion testen – im Profitest, dem härtesten Test der Zunft.
Ausgabe 03/2007

Test und Technik

Auf dem Weg nach oben
Schlaf- und Küchenkomfort kennzeichnen den Grundriss des Bürstner Aviano i 684. Der zählt eindeutig zur derzeit aufstrebenden Klasse der Einsteiger-Integrierten
Ausgabe 02/2007
Fendt kehrt zurück
Acht Jahre ist es her, dass Fendt seine Reisemobilproduktion einstellte und sich mit großem Erfolg auf die Herstellung von Caravans konzentrierte. Jetzt meldet sich der traditionsreiche Hersteller mit insgesamt drei Teilintegriertenmodellen zurück. Was sie können, klärt der Profitest des Fendt T 595.
Ausgabe 01/2007
TEC sprinte(r)t los
Mit dem TEC-Star 7205 ti bietet der westfälische Hersteller TEC einen flotten Teilintegrierten für die Fans der Marke Mercedes-Benz. Das Mobil mit einem Grundpreis von 60.900 Euro musste sich im härtesten Test der Redaktion bewähren.
Ausgabe 12/2006
Preis-Rätsel
Die Marano-Serie ist die preiswerteste Art, Bürstner zu fahren. Kommt im neuen t 640 deshalb Billig-Feeling auf?
Ausgabe 11/2006
Formula Famiglia
Dieses Alkovenmobil ist schick, günstig und familienfreundlich geschnitten. Doch reicht das für den ungetrübten Familienurlaub aus? Der Profitest nimmt den Laika X 700 genauer unter die Lupe.
Ausgabe 10/2006
In neuem Glanz
Rundum erneuert erstrahlt der Hymer-Integrierte erstmals auf dem Caravan Salon 2006. Welche Stärken offenbart das Erfolgsmodell B-Klasse? Und welche Schwächen?
Ausgabe 09/2006
Auf Entdecker-Tour
Der Pilote Explorateur P 685 FG über - rascht mit Details wie die zum Einzelsitz umbaubare Längssitzbank. Was sagen die Profis zum Entdecker?
Ausgabe 08/2006
Eine Klasse für sich
In seinen Tikro-Reisemobilen will Eugen Seitz die Vorteile von Kastenwagen mit denen kompakter Teil integrierter verbinden. Der Profitest klärt, ob diese Kreuzung gelungen ist.
Ausgabe 07/2006
Das neue Gesicht
Ist der C Liner ein Alleskönner? Die Antwort gibt der Profitest.
Ausgabe 06/2006
Starker Auftritt
Bürstner versucht sich mit dem neuen MegaVan am perfekten Zusammenspiel zwischen Form und Funktion.
Ausgabe 05/2006
Tradition verpflichtet
Besonders wertvolles Kunsthandwerk soll das Andenvolk der Chimu hervorgebracht haben. Folgt Mobilvetta Design mit dem Kimù 101 diesen Fähigkeiten?
Ausgabe 04/2006
Reife-Prozess
Rapido interpretiert das Thema Teilintegrierter anders – französisch eben.
Ausgabe 03/2006
Profitest Concorde Charisma II I 840 F
Wird die optimierte zweite Generation der Charisma-Baureihe den Erwartungen gerecht?
Ausgabe 02/2006

Rubriken

Gelungene Symbiose
Deutlich sticht der Dethleffs Esprit RT 6614 aus der Herde der Teilintegrierten hervor. Aber nicht etwa als schwarzes Schaf.
Ausgabe 01/2006

Test und Technik

In anderen Sphären
Wer mit dem Arto reist, erlebt eine Welt voller Gediegenheit. Bleibt da überhaupt Platz für Kritik?
Ausgabe 12/2005
Zweckmäßig und schnörkellos
Aus der Serienproduktion für das Modelljahr 2006 geht der brandneue, knapp sieben Meter lange Freetec 698 G in den Profitest.
Ausgabe 10/2005
Kurz und knackig
Hymer setzt mit dem Van auf kompakte Abmessungen, moderne Optik und Komfort für zwei.
Ausgabe 09/2005
Neue Dimension
Mit einem aufwändigen Allrad-System erklimmt der VW California alle Höhen.
Ausgabe 08/2005
Brückenschlag
Knaus setzt mit seinem brandneuen Sun Traveller 650 LG auf Komfort und Dynamik und weiter auf Renault als automotive Basis.
Ausgabe 07/2005
Eigenes Profil
Eura Mobil hat mit der Profila-Serie eine eigene Modellreihe auf Ford Transit entwickelt. Besteht sie gegen die Ducato-Konkurrenz?
Ausgabe 06/2005
Schwerer Kreuzer auf großer Fahrt
Weinsberg fährt mit dem 8,30 Meter langen und 4,5 Tonnen schweren Meteor 790 MD große Geschütze auf. Der Profitest klärt, was das familiengerecht geschnittene Alkovenmobil drauf hat.
Ausgabe 05/2005
In Szene gesetzt
Dieser Integrierte ist trendy. Im Scheinwerferlicht: Modell I 51.
Ausgabe 04/2005
Kleider machen Leute
Laika verpasst seinem Ecovip H 680 einen italienischen Designeranzug. Darunter verbirgt sich oberschwäbische Gründlichkeit.
Ausgabe 03/2005
Kleiner Gernegroß
Ein Familienmobil auf sechs Meter Länge. Passt das überhaupt?
Ausgabe 02/2005
Design plus Funktion
Ungewöhnliche Ansprüche erfordern ungewöhnliche Lösungen: Läuft bei der Hobby-T-Serie alles rund?
Ausgabe 01/2005
Deutsch-französische Freundschaft
Bürstner setzt beim Delfin auf Renault. Wie bewährt sich der deutsche Teilintegrierte mit französischem Unterbau im Profitest?
Ausgabe 12/2004
Verheißungsvolle Kurven
Die schicke Hülle weckt Erwartungen – aber welche Werte hat der Kern des Colorado 650 zu bieten?
Ausgabe 11/2004
Dynamische Akzente
Der neue Sun Ti von Knaus zeigt sich mit betont automotivem Charakter. Was den schicken Teilintegrierten sonst noch auszeichnet, klärt der Profitest.
Ausgabe 10/2004
Spurt an die Spitze
Auf das erfolgreiche B-Klasse-Mobiliar setzt Hymer bei der neuen Camp-GT-Serie. Wird das Alkovenmobil damit zum Siegertyp?
Ausgabe 09/2004
Erkennen Sie die Melodie?
Concorde verkürzt und veredelt seine Concerto-Baureihe. Was der neue I 645 S zu bieten hat, klärt der Profitest.
Ausgabe 08/2004
Stärken genutzt
Vier feste Schlafplätze zum Preis von 35.000 Euro: Der CI Elliot 5 zielt auf das Marktsegment junge Familie.
Ausgabe 07/2004
Voll in Fahrt
Teilintegrierte werden immer beliebter. Der neue Chausson Allegro 66 wirbt hier im gehobenen Marktsegment um Kunden. Seine Stärken und Schwächen bringt der Profitest auf den Punkt.
Ausgabe 06/2004
Huckepack
Taugen Pick-up-Kabinen nur im Gelände – oder haben sie auch Potenzial für den Familienurlaub?
Ausgabe 05/2004
Lichter der Großstadt
Dethleffs setzt mit seinem Esprit I 5880 EB-L auf modernes Design und eine hohe Praxis tauglichkeit. Taugt das 6,30 Meter lange Mobil als 3,5-Tonner?
Ausgabe 04/2004
Raumgleiter
Ab in die Umlaufbahn: Reicht der Raum des Orbiter für die ganze Familie?
Ausgabe 03/2004
Raumgefühl mit Pfiff
Mit reichlich Platz und praktischen Details stattet T.E.C. seinen Rotec 680 G aus. Was bietet das 7,02 Meter lange Alkovenmobil darüber hinaus?
Ausgabe 02/2004
Auf der Überholspur
Mit einem Teilintegrierten ergänzt der Ravensburger Hersteller sein Modellprogramm. Zieht der Chic T 47 an seinen Konkurrenten vorbei?
Ausgabe 01/2004
Auf den Stern gesetzt
Bürstner baut seine T-Klasse jetzt auch auf Mercedes-Benz Sprinter. Was der T 680 Star außer der heckgetriebenen Basis noch zu bieten hat, klärt der Profitest.
Ausgabe 12/2003
Einer wie keiner
Noch nie machte ein Hersteller das Reisemobilpublikum derart neugierig auf sein Produkt: Hat der Hymer Exsis das Zeug zum Renner?
Ausgabe 11/2003
Die Legende lebt
Der Klassiker unter den Luxuslinern rollt mit automotiver Optik und einer Ausstattung der Spitzenklasse vom Produktionsband. Was der Clou Liner 750 LE im Detail zu bieten hat, klärt der Profitest.
Ausgabe 10/2003
Schwalben im Aufwind
Der Sun Traveller schließt die Lücke im Knaus-Programm zwischen Sport Traveller und Traveller. Wie schneidet der 708 DG als neue Mitte bei den Profis ab?
Ausgabe 09/2003
Reise-Riese
Größe verpflichtet: Wie wird das Flaggschiff von Concorde diesem Anspruch gerecht?
Ausgabe 08/2003
Willkommen am Markt
Zwei Längsbetten im Heck eines Teilintegrierten: Chausson geht diesen Trend mit. Wie schlägt sich der preislich hochinteressante Welcome 95 im Test?
Ausgabe 07/2003
Mit Stil und Verstand
Laika stattet seinen Kreos 3010 G mit trendigem Outfit und hochwertiger Einrichtung aus. Was sonst noch in ihm steckt, deckt der Profitest auf.
Ausgabe 06/2003
Preis der Freiheit
Der LMC Liberty 7400 G ist das größte Mobil, das die Sassenberger anbieten – aber nicht das teuerste. Überzeugt das Flaggschiff die Profis?
Ausgabe 05/2003
In Form gebracht
Als gelungene Synthese von Form und Funktion tritt der Bürstner Avantgarde T-641 an. Der Profitest klärt, was der Teilintegrierte sonst noch zu bieten hat.
Ausgabe 04/2003
Feste Größe
Das große Alkovenmobil präsentiert sich grundlegend überarbeitet. Wie machen sich die neuen Ideen bemerkbar?
Ausgabe 03/2003
Für den besten Freund
Speziell für Hundebesitzer baut T.E.C. seine Dogsitter-Varianten. Eine von ihnen, der Rotec 5850Ti, muss sich im Profitest bewähren.
Ausgabe 02/2003
Technologieträger
Der Camp 524 wartet mit einer Vielzahl pfiffiger Ideen auf – das neue Einsteigermodell von Hymer ist komplett überarbeitet.
Ausgabe 01/2003
Doppeldecker mit Pfiff
Dethleffs bietet seine Advantage-Baureihe auf Flachboden-Chassis mit doppeltem Boden an. Was diese Konstruktion sonst noch zu bieten hat, klärt der Profitest.
Ausgabe 12/2002
Schick in die Zukunft
Ein riesiger, aber wohlgeformter Alkoven dominiert den Carthago Chic 40. Der Neuling aus der Ravensburger Reisemobil-Schmiede hat aber noch viel mehr zu bieten.
Ausgabe 11/2002
Der mit der Sonne reist
Kompakte Abmessungen und eine praxisgerechte Ausstattung machen den neuen Sun Traveller TI 600 L von Knaus auf dem Papier zum idealen Zweipersonen-Fahrzeug. Der Profitest klärt, was wirklich in ihm steckt.
Ausgabe 10/2002
Eine Klasse für sich
Mehr geht nicht: Der 754 ist der Längste in der Hymer B-Klasse. Im Profitest zeigt der Integrierte Flagge.
Ausgabe 09/2002
Nicht von schlechten Eltern
Wohin steuert Karmann-Mobil unter Eura-Regie? Das Alkovenmobil Colorado Edition stellt sich den Profis.
Ausgabe 08/2002
Wohnen mit Stil
Italienischer Chic auf deutscher Technik – C. I. spendiert dem neuen Cipro Garage ein Sprinter- Chassis. Wie beurteilen die Profis diese Kombination?
Ausgabe 07/2002
Maritimer Touch
Dethleffs gibt der Premium Class ein ultramodernes Outfit auf den Weg. Halten die inneren Werte des Teilintegrierten, was das Äußere verspricht?
Ausgabe 06/2002
Ein starkes Team
Als Basis dient Wochner ein Sprinter 616 CDI, darauf montiert ist ein solider Aufbau:Wie beurteilen die Profis das stattliche Mobil?
Ausgabe 04/2002
Space-Shuttle
Vier feste Schlafplätze dank Slide-out und ein großes Bad quer im Heck in einem nur 5,89 Meter langen Mobil – was sagen die Profis dazu?
Ausgabe 03/2002
Nase vorn
Ein markantes Gesicht bestimmt das Äußere des Eura Mobil Integra 636 LS – wie beurteilen die Profitester seine inneren Werte?
Ausgabe 12/2001
Mit Ausstrahlung
Großzügig aufgeteilter Raum, gehobene Ausstattung und moderne Erscheinung: Ein Alkovenmobil ohne Fehl und Tadel?
Ausgabe 11/2001
Komfort für zwei
Längs eingebaute Stockbetten im Kastenwagen-Heck – mit diesem Grundriss liegt der CS Duo voll im Trend.
Ausgabe 10/2001
Adel verpflichtet
Wer sich für die Hymer-S-Klasse entscheidet, stellt hohe Anspüche. Wird das Flaggschiff aus Bad Waldsee den Erwartungen gerecht?
Ausgabe 09/2001
Reisen in Perfektion
Der Flair 8000 I lockt mit tollem Aussehen, großzügigen Abmessungen und gehobener Ausstattung.
Ausgabe 08/2001
Raum zum Tanzen
Der nur 6,07 Meter lange Dethleffs-Integrierte in Bar-Version bietet außergewöhnlichviel Bewegungsfreiheit – und ein Längssofa.
Ausgabe 07/2001
Liegewagen mit Pfiff
Bimobil stattet seinen LB 365 mit Längsbetten im Alkoven aus. Was hat das Mobil sonst noch zu bieten? Der Profitest bringt es ans Licht.
Ausgabe 06/2001
Verborgene Talente
Unauffällig in der Optik, dafür technisch up to date – der Teilintegrierte Eura Mobil Contura 692 FB stellt sich den Profi-Testern.
Ausgabe 05/2001
Profitest
Der Bianca A 581 ist bereits ab 65.500 Mark zu haben. Was bietet der Cristall zu diesem Preis?
Ausgabe 04/2001
Alle Fünfe
Nur 6,09 Meter lang, zählt der Eifelland 610 noch zur Kompaktklasse, stellt aber fünf Schlafplätze bereit. Bestätigt er im Test seinen Ruf als Allroundtalent?
Ausgabe 03/2001
Himmlisches Vergnügen
Der 6,91 Meter lange Meteor 690 MQ firmiert als Flaggschiff der Weinsberg-Alkovenklasse. Ist er ein würdiges Topmodell?
Ausgabe 02/2001
Design und Sein
Das extravagante Äußere des Laika Kreos 3004 erregt Aufsehen. Unsere Profis haben sich des eleganten Italieners angenommen.
Ausgabe 01/2001
Raumgleiter
8,18 Meter lang und 148.100 Mark teuer – beeindruckende Werte für ein Reisemobil. Wie sehen die Profis die Qualitäten des Frankia-Flaggschiffs?
Ausgabe 10/2000
Griff nach den Sternen
Mit dem Orsa Maggiore stellt Mobilvetta einen Aufsehen erregenden Vollintegriertenauf die Räder. Der Profitest klärt, was hinter der schicken Fassade steckt.
Ausgabe 09/2000
Vom Design bestimmt
Vorschusslorbeeren hat die Premium Class zur Genüge eingeheimst. Erfüllt die neue Baureihe die hohen Erwartungen?
Ausgabe 08/2000
Der verleiht Flügel
Sieben Meter lang, große Heckgarage, starker Ducato-Motor und Maxi-Chassis – das alles für 79.900 Mark: Bleibt da die Qualität auf der Strecke?
Ausgabe 07/2000
Mit blauem Blut
Der Regent ist La Stradas Topmodell. Wird der Kastenwagenausbau im neuen Sprinter seinem vielversprechenden Namen gerecht?
Ausgabe 06/2000
In neuem Glanz
Ein knuffiges, freundliches Gesicht haben die Weinsberg-Designer dem Komet 695 MQ mitgegeben. Doch strahlt er auch wie ein Himmelskörper?
Ausgabe 05/2000
Rund ist Trumpf
Knaus-Reisemobile fallen auf. Anhand des 700 FG klären die Profitester, wie viel Funktion hinter der Form steckt.
Ausgabe 04/2000
Nordische Kombination
Am Beispiel des 595 KM durchleuchten die Profis die neue Alkovenmobil-Baureihe von Hobby.
Ausgabe 03/2000
Einfach brav
Ein stattliches Reisemobil für wenig Geld, mit starkem Ducato-Motor und Maxi-Chassis. Ist der LMC Liberty 640 ein Schnäppchen?
Ausgabe 02/2000
Im neuen Gewand
Mit einem ungewöhnlichen Grundriss und modernem Äußeren tritt der Beisl 7000 G zum Profitest an.
Ausgabe 01/2000
Für die Ewigkeit
Der Carthago Mondial 52 bekennt im Profi-Test Farbe. Das 7,75 Meter lange Mobil besticht durch ein enormes Raumangebot und eine Verarbeitung, die auf große Zuverlässigkeit auch noch nach vielen Gebrauchs-Jahren hoffen lässt.
Ausgabe 12/1999
Leichtathlet
Die überarbeitete Eura-Einsteigerklasse Sport bekommt durch den 6,30 Meter langen und knapp 83.000 Mark teuren 635 VB Zuwachs.
Ausgabe 11/1999
In der Kürze In der Kürze
Im Profitest zeigt der T 600, wie Bürstner den Spagat schafft, Längsbett und Viererdinette in einem Sechsmeter-Mobil unterzubringen.
Ausgabe 10/1999
Kunst am Bau
Mit der Einsteiger-Baureihe Arto beschreiten Niesmann + Bischoff neue Wege im Reisemobilbau. Der Profitest soll zeigen, welche Vorteile die Fertigungstechnik mit Kunststoff-Funktionsboden dem Kunden bringt.
Ausgabe 09/1999
Breitensportler
Der Einstieg in die mobile Freiheit beginnt bei Karmann mit dem rund 75.000 Mark teuren Davis 600 H. Der Profitest zeigt, was der Käufer für diesen Preis erwarten kann.
Ausgabe 08/1999
Sternenglanz
Mit dem 81.000 Mark teuren 570 HS verkauft Hehn seit diesem Jahr auch ein Alkovenmobil auf Mercedes Sprinter und mit doppeltem Boden. Der Profitest zeigt auf, was das 5,73 Meter lange Fahrzeug außerdem zu bieten hat.
Ausgabe 07/1999
Für ein langes Leben
Im Profitest muß das 195.000 Mark teure Phoenix-Alkovenmobil 8500 G zeigen, wie ihm das Vario-815D-Chassis bekommt.
Ausgabe 06/1999
Große Familie
Der 6,60 Meter lange und knapp 67.000 Mark teure Riviera GT zeigt sich als typischer Vertreter italienischer Familien-Mobile.
Ausgabe 05/1999
Die Legende lebt
Seit 15 Jahren behauptet sich der Hobby 600 auf dem Markt. Der Profitest zeigt Stärken und Schwächen des Klassikers und klärt, was ihn so beliebt macht. Seit 15 Jahren behauptet sich der Hobby 600 auf dem Markt. Der Profitest zeigt Stärken und Schwächen des Klassikers und klärt, was ihn so beliebt macht.
Ausgabe 05/1999
Das Gelbe vom Ei
Knallgelb, 4,84 Meter kurz und 75.000 Mark teuer – so stellt sich der CS Amigo unseren Profis, die wissen wollen, was ineinem so kompakten Reisemobil alles möglich ist.
Ausgabe 04/1999
Alles unter einem Dach
Der 7,17 Meter lange und knapp 120.000 Mark teure I 690 BD gehört zu Frankias Komfort-Modellen. Der Profite st klärt, wo seine Stärken und wo seine Schwächen liegen.
Ausgabe 03/1999
Der mit dem Stern kreuzt
Wieviel Komfort und Ausstattung bietet der knapp 93.000 Mark teure Dethleffs 6773 Globeline auf Mercedes Sprinter? Der Profitest bringt es an den Tag.
Ausgabe 02/1999
Sturm auf den Gipfel
Hat der knapp über 93.000 Mark teure Bürstner T 627 mehr als nur eine schicke Schale zu bieten?
Ausgabe 01/1999
Kuppelbau
Stellvertretend für die neugestaltete Hymercamp-Baureihe mit ihren nach oben gewölbten Alkovenkuppeln tritt der 5,97 Meter lange und rund 85.000 Mark teure 524 zum Profitest an.
Ausgabe 12/1998
ABC-Schütze
Im Profitest muß das 5,70 Meter lange Einsteigermodell Rotec 560 R zeigen, welchen Gegenwert der T.E.C.- Kunde für 58.700 Mark bekommt.
Ausgabe 11/1998
Raumgleiter
Mit dem 8,50 Meter langen und 169.000 Mark teuren Concorde Charisma 850 XR hat SKW ein Alkovenmobil der besonderen Art im Programm.
Ausgabe 10/1998
Himmelsstürmer
Mit dem 96.300 Mark teuren Icaro S 4 will Mobilvetta ganz hoch hinaus. Dazu sollen ihm viele Details verhelfen.
Ausgabe 09/1998
Sportlercamp
Den 6,60 Meter langen und knapp 95.000 Mark teuren Activa 596 LSS konzipiert Eura für die unternehmungslustige und komfortbewußte Familie mit Kindern.
Ausgabe 08/1998
Modellathlet
Im Profitest muß der 6,64 Meter lange und knapp 140.000 Mark teure FFB 655 RS zeigen, mit welchen Vorzügen und Stärken er gegen seine Konkurrenten antritt.
Ausgabe 07/1998
Designerstück
Im Profitest beweist sich der knapp sieben Meter lange und rund 117.000 Mark teure Fact Three 46 C, Wochners Topmodell.
Ausgabe 06/1998
Windsbraut
Im Profitest gefällt der sieben Meter lange und rund 143.000 Mark teure Esterel Manhattan 29 LN mit eigenwilliger Außenform und interessantem Grundriß.
Ausgabe 05/1998
Aufsteiger
Am sieben Meter langen und rund 127.000 Mark teuren Mondial 45 wollen unsere Testprofis dem Erfolgs-Geheimnis der Carthago-Alkovenmobile auf die Spur kommen.
Ausgabe 04/1998
Landyacht
Mit dem knapp 90.000 Mark teuren Ambiente realisiert Dehler einen außergewöhnlichen Ausbau auf VW LT.
Ausgabe 03/1998
Planwagen
Den modernen Treck in die mobile Freizeit bewältigt man im 6,38 Meter langen und knapp 89.000 Mark teuren Karmann Missouri.
Ausgabe 02/1998
Nachwuchsstar
Als prominenter Vertreter der Hymer-B-Klasse trumpft der neue 6,06 Meter lange und ab rund 84.000 Mark teure B 544 mit vielen pfiffigen Ideen auf.
Ausgabe 01/1998
Klassiker
Mit dem 6,80 Meter langen und rund 137.000 Mark teuren Alkovenmobil FM 440 auf Mercedes Sprinter hat Bimobil einen Klassiker mit besonderem Grundriß im Programm.
Ausgabe 12/1997
Reisebus
Beim 6,57 Meter langen und rund 124.500 Mark teuren Flair 6100 I setzt Niesmann + Bischoff auf Ausstattung und Komfort.
Ausgabe 11/1997
Nachfolger
Mit frischerem Äußeren, geräumigerem Alkoven und Designer-Inneneinrichtung stellt sich der Bürstner A 575 des Modelljahrgangs ‘98 zum Profitest.
Ausgabe 10/1997
Weggefährte
Mit dem knapp 6,8 Meter langen und rund 96.000 Mark teuren Hymertramp 654 hat der Allgäuer Marktführer auch im Teilintegrierten-Bereich ein starkes Eisen im Feuer.
Ausgabe 09/1997
Avantgardist Avantgardist
Das 115.000 Mark teure Knaus-Topmodell Travel Liner 710 G präsentiert sich mit mutiger Frontpartie und vielen interessanten Details.
Ausgabe 08/1997
Straßenfeger
Für den neuen VW LT hat der Hamburger Kastenwagen-Spezialist Ferber sein neues Modell Roadhouse konzipiert.
Ausgabe 07/1997
Insulaner
Mit dem 91.000 Mark teuren und knapp sieben Meter langen Alkovenmobil A 68 bringt Cristall englischen Reisemobil-Charakter nach Deutschland.
Ausgabe 06/1997
Neuauflage
Nach dreijähriger Abstinenz schickt Dethleffs seinen Bus wieder ins Rennen. Kann er so erfolgreich werden wie sein Vorgänger?
Ausgabe 05/1997
Stromlinie
Im Profitest muß der rund 148.000 Mark teure und 7,20 Meter lange LMC Liberty 6900 I aus Sassenberg seine Qualitäten beweisen.
Ausgabe 04/1997
Glaspalast
Der knapp 110.000 Mark teure Eura Integra 700 HB soll im Profitest zeigen, ob er die gleichen Nehmerqualitäten mitbringt wie die Alkovenmobile aus Sprendlingen.
Ausgabe 03/1997
Sternbasis
Frankia zielt mit dem knapp 86.000 Mark teuren Alkovenmobil A 6100 R auf mobile Mercedes-Fans mit hohem Anspruch an Komfort und Ausstattung.
Ausgabe 02/1997
Baskenmütze
Am Rapido Randonneur 740 ergründen die RM-Profitester, was ein unter sechs Meter langer Teilintegrierter bietet.
Ausgabe 01/1997
Trendsetter
Der brandneue, 6,14 Meter lange und knapp 90.000 Mark teure I 578 muß im Profitest beweisen, ob er das kompakte Komfortmobil für Individualisten ist, das Bürstner in der Werbung verspricht.
Ausgabe 12/1996
Matchwinner
Traditionshersteller Karmann bietet sein 6,23 Meter langes Alkovenmodell Davis zum attraktiven Preis von knapp 67.500 Mark an.
Ausgabe 11/1996
Richtschnur
Stellvertretend für die Hymer-S-Klasse tritt der rund 150.000 Mark teure 660 zum Profitest an. Stellvertretend für die Hymer-S-Klasse tritt der rund 150.000 Mark teure 660 zum Profitest an.
Ausgabe 10/1996
Der Sachliche
Im Profitest waren die RM-Profis auf derSuche nach den Vor- und Nachteilen des 106.000 Mark teuren Flair life 6.3 S von Niesmann + Bischoff.
Ausgabe 09/1996
Strahlemann
Die Profitester klären, warum sich die Leute auffällig häufig nach dem 6,89 Meter langen und 94.300 Mark teuren Laika Integrierten-Ecovip 100 umdrehen.
Ausgabe 08/1996
Siegertyp
Mit den Alpha-Modellen fertigt Carls-Aue hochwertig ausgestattete Alkovenmobile. Die Profitester haben dem knapp 140.000 Mark teuren Alpha 650 auf den Zahn gefühlt.
Ausgabe 07/1996
Dauerbrenner
CS Korsika Sprinter - Kastenwagen-Dauerbrenner auf MB Sprinter
Ausgabe 06/1996
Über den Wolken …
Im Profitest beweist der 6,82 Meter lange und 85.500 Mark teure LMC Liberty 6400 S, was hinter seiner Aluhaut steckt.
Ausgabe 05/1996
Eroberer
Mit einer hochwertig ausgestatteten Kabine und der robusten Mercedes-Sprinter-Basis will der 110.000 Mark teure Carthago Mondial die mobile Welt erobern. Grund genug fürdie RM-Profitester, ihm etwas genauer auf den Zahn zu fühlen.
Ausgabe 04/1996
Geballte Ladung
Im 7,90 Meter langen und 140.000 Mark teuren Winnebago Brave 25 sind die RM-Profis auf der Suche nach dem „American Way of Drive“.
Ausgabe 03/1996
Publikumsliebling Publikumsliebling
Der 590 LSS ist das beliebteste Eura-Alkovenmodell. Für die RM-Profitester ein Grund mehr, dem erfolgsverwöhnten Publikumsliebling genau unter das Hammerschlagblech zu schauen.
Ausgabe 02/1996
Himmelsstürmer
Mit einer Gesamtlänge von 5,59 Metern ist der knapp 75.000 Mark teure Meteor 530 zwar das kleinste Modell der Weinsberg-Flotte, gleichzeitig aber auch eines der erfolgreichsten. Grund genug für die RM-Profitester, das Erfolgsrezept des Himmelsstürmers zu ergründen.
Ausgabe 01/1996