Legoland und Al-Ko Reise Spaß für die ganze Familie

Share Button

Einmal auf den Markusplatz in Venedig schauen. Dann in die Allianz-Arena des FC Bayern München blicken. Oder Schloss Neuschwanstein in seiner ganzen Pracht erleben. Und das alles mit nur wenigen Schritten zu Fuß – das funktioniert im Legoland, wo all diese Sehenswürdigkeiten Legostein um Legostein naturgetreu nachgebaut sind. Zum Bauklötze-Staunen.

„Ein tolles Erlebnis“, strahlt Christian Ott. Mit seiner Frau Nicole sowie seinen Kindern Luca, Mia und Lion hat er an dem Leserwochenende Mitte Oktober 2015 teilgenommen, das Reisemobil International sowie das Schwesterblatt Camping, Cars & Caravans exklusiv ausgeschrieben hatten. Partner der Aktion zum Saisonende waren der Freizeitpark Legoland Deutschland in Günzburg und Fahrwerksspezialist Al-Ko im benachbarten Kötz.

Während Familie Ott aus dem schwäbischen Obersulm in dem Freizeitpark Karussells fährt, sich von Achterbahnen durchschütteln lässt und über Shows staunt – kurz: die einzigartige Atmosphäre des Legolandes tief in sich aufsaugt –, steht ihr Freizeitfahrzeug auf dem Campingplatz, der zum Legoland Deutschland gehört.

„Sehr praktisch, besonders mit Kindern“, erkennt Christian Ott an, „das ermöglicht kurze Wege, und obendrein bleibt das Campinggefühl auch hier erhalten.“

IMG_6670

Bild 1 von 5

Lustige Sache: Familie Ott hat sichtlich Spaß im Legoland Deutschland.

Besonders letzteres ist für alle Teilnehmer des Leserwochenendes wichtig. Schließlich ist jeder von ihnen im eigenen Reisemobil oder mit dem Caravan-Gespann aus ganz Deutschland ins bayerisch-schwäbische Günzburg gereist. Außerdem lockt neben dem Vergnügen rund um das Legoland ein weiterer Höhepunkt – in erster Linie für die Väter des Familienwochenendes: ein Besuch bei Al-Ko.

„Gern zeigen wir Ihnen, wie wir die Teile für Fahrwerke herstellen und wie wir sie zu einer Einheit zusammenfügen“, begrüßt Hans Posthumus, Marketingleiter von Al-Ko, die Gäste aus ganz Deutschland. Im Schulungsraum des Kundencenters in Kleinkötz lernen die Teilnehmer Detailwissen über Achsen und Federn, Bremsen und Anhängekupplungen. An Modellen vermitteln die Al-Ko-Fachleute Know-how, es entsteht eine rege Diskussion.

Seiten >> 1 2 3

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *