Fotostrecke

Städtetipp Erfurt Reise Zentral gelegen

Share Button

Zentral gelegen ist gar kein Ausdruck: Erfurt liegt praktisch mitten in Deutschland. Reisemobilisten, welche die 206.000 Einwohner zählende Hauptstadt Thüringens besuchen, finden hier eine ausgeprägte Willkommenskultur mit gleich vier Übernachtungsplätzen.

Einer davon, der Wohnmobilpark Trautmann, liegt obendrein an einem Saunabad. Von seiner Lage am Stadtrand Erfurts sind es mit dem Rad gerade mal fünf Kilometer bis zum Dom. Ein guter Punkt, um die Sehenswürdigkeiten der Stadt nach und nach anzuschauen – es lohnt sich.

Klar verleiht das Kirchen-Ensemble von Mariendom und St. Severi als weithin sichtbares Wahrzeichen der Landeshauptstadt ihr unverwechselbares Gesicht. Beide Gotteshäuser sind vom Domplatz aus über die 70 Stufen einer markanten Freitreppe zu erreichen – sie dient auch als Kulisse der Domstufen-Festspiele.

Der katholische Dom St. Marien geht auf eine von Missionar und Kirchenreformer Bonifatius um 742 gegründete Kapelle zurück. Noch ein Reformator ist mit dem Dom verbunden: Martin Luther. Als den Studenten im Juli 1505 nahe Erfurt ein heftiges Gewitter überraschte, versprach er vor lauter Angst der heiligen Anna, Mönch zu werden, sollten ihn Blitz und Donner verschonen. Luther überlebte das Unwetter, trat am 17. Juli 1505 als Novize in das Erfurter Augustinerkloster ein – und wurde im April 1507 im Erfurter Dom zum Priester geweiht.

In dessen mittlerem Domturm hängt die berühmte Gloriosa – die Ruhmreiche. Diese Glocke wurde 1497 gegossen und ist die größte frei schwingende mittelalterliche Glocke der Welt.

Ein Riss in der Gloriosa löste im Juli 2004 eine einzigartige Rettungsaktion aus: Für die Reparatur musste die Glocke zum ersten Mal in 500 Jahren ihren Platz verlassen. Aus dem Gemäuer sägten Baumeister dafür die Silhouette der Gloriosa heraus, auf einem Schlitten glitt sie aus dem Turm, ein Kran beförderte sie nach unten – zur Reparatur. Am 8. Dezember 2004 läutete sie erstmals wieder offiziell und erfreut seither Erfurter wie Besucher mit ihrem nun wieder vollendeten Klang.

Seiten >> 1 2 3 4

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *