Fotostrecke

Plöner Seenplatte und Holsteinische Schweiz Stellplatz-Check Prädikat: seenswert

Share Button

So abwechslungsreich wie hier ist die Landschaft selten: Hinter jeder Biegung, jedem Hügel eröffnen sich neue attraktive Perspektiven auf Buchten, Halbinseln, Eilande und mäandernde Flüsse. Entstanden ist die pittoreske Naturlandschaft vor vielen Jahrtausenden aus jenem Chaos, das die schmelzenden Gletscher der Eiszeit hinterließen. Heute bedecken Wälder, Wiesen und Felder die Hügel. In Mulden und Tälern schimmern mehr als 200 Gewässer, die Urlauber mit Ausflugsdampfern oder eigenem Boot erkunden.

In diesem Idyll nahe der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel und doch weit abseits jeder Hektik scheint mancherorts die Zeit stehen geblieben. Sympathische Kleinstädte und verträumte Dörfchen sind in die Landschaft eingestreut. Der nächste See liegt stets zu Fuß erreichbar in der Nähe.

Reisemobilurlauber finden hier eine prima Auswahl an Stell- und Campingplätzen. Die Charakterisierung „zentrums- und naturnah zugleich“ gilt für die meisten der attraktiven Übernachtungsplätze. Wobei Zentrum freilich keine pulsierende City meint, vielmehr den Kern eines beschaulichen Städtchens mit dem Prädikat seenswert.

Eutin

Die Stadt Eutin besticht erst auf den zweiten Blick: Der Park-and-ride-Parkplatz Innenstadt neben dem Bahnhof an einer viel befahrenen Straße lädt kaum zum Verweilen ein. Eine ruhige Nacht in traumhafter Lage indes verbringen Reisemobilisten gebührenfrei auf dem kommunalen, nicht speziell als Stellplatz ausgewiesenen P 11 zwischen Schloss und See. Sie folgen dazu dem Hinweisschild für Pkw-Parkplätze und fahren bis vor das Schloss-Portal. Der parallel zum Wassergraben weiter verlaufende schmale Weg mündet in einen weitläufigen Schotterplatz links des imposanten Backsteinbaus.

Seiten >> 1 2 3 4 5 6 7 8

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *