Werkstättentest Alles gut im Service?

Share Button

Werkstättentest

Für den Werkstättentest von Reisemobil International, Dekra und Concorde war ein Tester anonym mit seinem Liner in Deutschland unterwegs. Zehn Werkstätten sollten vier präparierte Mängel beheben. Lesen Sie im ausführlichen Testprotokoll, wie gut die Betriebe gearbeitet haben. Im ersten Test dieser Art überhaupt.

Testversuch: Firma Dulle, Haren-Wesuwe

Anruf am Montag, 23.7.2012, gegen 9.45 Uhr. Erreicht wird die Firma erst nach mehrfachen Versuchen (vorher Verbindungsfehler). Mitarbeiterin entschuldigt sich sofort für die Nichterreichbarkeit mit einem Netzausfall. Telefonanlage funktioniert wieder, nicht aber die EDV. Vortrag der Mängel. Die Mitarbeiterin erklärt mir, es sind bis Freitag wohl keine Termine frei. Sie kann aber nicht nachsehen. Auf meinen Einwand, ohne Scheibenwischer könne ich nicht weiterfahren und müsste dann meinen Urlaub abbrechen, empfiehlt Sie mir, die Firma Hollenstedt aufzusuchen. Das sind ca. 190 Kilometer. Gespräch gegen 9.55 Uhr beendet.

1. Test: Autohaus Hollenstedt, Hollenstedt

Anruf am Dienstag, 24.7.2012, beim Autohaus Hollenstedt gegen 9 Uhr. Erkläre Frau Lobner mein Problem. Sie hält kurz Rücksprache mit dem Werkstattmeister und gibt mir einen Termin für Donnerstag 26.7.2012, 9 Uhr mit dem Hinweis: „Bringen Sie aber etwas Zeit mit.“ Gegen 9 Uhr am 25.7.2012 Eintreffen. Der Meister, Herr Läufer, geht mit ans Fahrzeug, lässt sich die Fehler beschreiben bzw. schaut sich die Sachen an. Lässt den Motor starten, um zu sehen, ob die Trittstufe einfährt. Frau Lobner erstellt den Auftrag. Am Fahrzeug arbeiten bis zu drei Monteure, Stecker vom Wischer wird aufgesteckt. Trittstufenschalter wird ausgewechselt und wieder zurückgebaut. Gasflaschenkasten wird überprüft, die Elektronik in der Garage überprüft, Sicherungen, FI-Schalter usw. Nach ca. 2,5 Stunden kommt der Betriebsleiter und fragt: „Wir müssen Teile bestellen, dies dauert mindestens zwei bis drei Tage. Wollen Sie solange hier bleiben?“ Wir fahren nach Hause. Vom Betriebsleiter wird der Auftrag storniert. Auf die Frage, was wir bezahlen müssen, wird gesagt: „Geben Sie 5 Euro für die Kaffeekasse.“

Testversuch: Firma Zimmermann, Rheinfelden

Anruf am Mittwoch, 1.8.2012, 9 Uhr, beim Autohaus Zimmermann in Rheinfelden. Frau Rath sagt, der zuständige Werkstattmeister sei die nächsten drei Wochen im Urlaub. Es stehe kein anderer Mitarbeiter zur Verfügung. Sie kann mir keinen Termin geben.

Testversuch: Caravan Center Schmidtmeier in Sindelfingen

Anruf am 1.8.2012, 9:10 Uhr, in Sindelfingen beim Caravan Center Schmidtmeier. Spreche mit einem Herrn Schmidtmeier. Er kann nicht zur Werkstatt durchstellen und sichert einen Rückruf zu. Gegen 9:53 Uhr wieder ein Anruf beim Caravan Center. 11.21 Uhr: Werkstattleiter Herr Kalat wird erreicht. Er hört sich mein Problem an und erklärt mir, er habe in den nächsten vier Wochen keinen Termin frei. Empfehlung: „Fahren Sie doch evtl. beim Hersteller vorbei.“ (Anmerkung der Redaktion: Die Entfernung beträgt rund 200 Kilometer).

Seiten >> 1 2 3 4

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: