Verkehrsinformation

Share Button

Erste Alpenübergänge geschlossen

In den Alpen sind die ersten Passstraßen für die Wintermonate geschlossen. Gesperrt sind der Große St. Bernhard-Pass im Kanton Wallis und der Sustenpass im Kanton Uri in der Schweiz. Bis zum Jahresende sollen mehr als 40 weitere Alpenübergänge geschlossen werden.

In Österreich ist die Sperre der Kärntner Nockalmstraße für Mittwoch, den 26. Oktober, angekündigt. Ende Oktober/Anfang November schließen das Timmelsjoch, die Maltatal-Hochalmstraße und der Staller Sattel. In der Schweiz fallen dann die Schranken für die Pässe Furka, Grimsel und San Bernardino, in Frankreich für den Kleinen St. Bernhard.
Bei einem plötzlichen Wintereinbruch kann jede Passstraße vorübergehend geschlossen werden. Informationen zum Straßenzustand und der Befahrbarkeit aller wichtigen Alpenstraßen in Österreich, der Schweiz, Italien und Frankreich finden sich im ADAC Alpenstraßenbericht unter www.adac.de. Außerdem rät der Club, offene Pässe nicht ohne Winterreifen zu befahren. Wer auf Nummer Sicher gehen will, hat zusätzlich Schneeketten dabei.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: